synapsenknospen – gedankenauszug 41

wie die frühlingswärme die knospen durch die harte überwinterte rinde treibt es mich in meinen gedanken zu knospenähnliche synapsen die schießend durch mein sein welches überwintert und nahezu erfroren sich nach frühlingswärme sehnend innerlich ausbreitet und anhebt zum ersten flug gleich einer biene die abhebend von ihrem stock den ersten atemzug nach der kälte nehmend weiß was sie zu tun hat ohne groß zu denken wird augenblicklich in mir von knospe zu ast und blüte am stamm des lebens mit allen Jahreszeiten

Advertisements

Ein Kommentar

  1. und wie dem lenzengesang des amselrichs der seine melodeyen auch nicht vergessen hat wir lauschen so trinken unsere pupillen des zum glücke lautdenkenden und zartsilbenden poeten wort und die synapsen tanzen wirbelwindig mit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s