mein frühlingsvogel

ich habe einen gedanken in meiner hand

und als ich kurz mal abgelenkt

ich nicht einmal bemerkte dass er verschwand

so steh ich hier mit leeren händen

leerem kopf und ohne ziel

weiß nicht einmal wohin ich will

bis ein gedanke kommt der traumland heißt

so hab ich nun dies traum in meiner hand

bin am denken und am grübeln

weiß nicht ob mir der traum bekannt

die angst vor unbekanntem hält mich inne

gänsehaut erklimmt die spitzen meiner sinne

ich narr

so steh ich wieder da

gänzlich nackt in meinem denken

wünsche mir normalität würde sich einrenken

bis ein vogel sich auf meine hände setzt

mir flüstert er sei durchwegs entsetzt

so hab ich jetzt dies vogel in der hand

gelernt aus der vergangenheit

werfe ich ihn geballt vor mir an die wand

doch anders als der gedanken der entfloh

und dem traume der mir unbekannt

klatscht dies freiheit liebend vogel nicht an diese wand

hebt sich kurz davor empor mit flügelschlägen

zieht nen kreis in luftgen höhen

und kehrt zurück auf meine hand

schaut mich an ganz ohne angst und scheu

auf dass ich meinen wurf sogleich bereu

sanft hebe ich ihn hoch auf augenhöhe

unsere blicke treffen innig nah

ich höre spüre fühle seinen klang

als er durch mein nasenloch in mein gehirn hinsprang

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s