ein wort

Ein Wort, ein Wort sagt mehr als tausend Gedanken, die ranken sich hoch und höher, am Anfang steht das Wort, ein Ort sonderbar wolkenlos klar, der graue Alltagswörternebel macht sich rarr und ich atme ein, kann es sein, kann es passieren, dass bloß ein einziges Wort bringt Gedanken zum vibrieren, alles zittert, ich lebe, bewege mich lautlos in einer Zeit die zum Stillstand gekommen, benommen von Klarheit und Erregung gerät mein Gedankengang in Schwung und dreht sich wie die doppelte Helix unserer Gene, ich gähne, mir fehlt die Luft, ich sauge sie ein, inhaliere, verliere kurz den Halt, daumle, und baumle an einer schier unüberbrückbaren Synapsenbrücke welche dem Glücke holt mich hält, zieh mich hoch um nicht weiter abzudriften in jenes Loch aus dem ich gekommen, vernommen welch Wort den Grundstein legte und hegte mich in Sicherheit, breitbeinig festen Standes war ich gerettet im Augenblick, Augenblinzeln, klick, die Gedankenspirale erfasst mein sein, holt mich scheinbar in Sicherheit geborgen wieder ein und zieht mich fort, ich fühle mich verlegen, gedankenschwanger gestellt an meines Hirnes Pranger, der mich zur Schau meiner selbst beraubt und erlaubt sich mich vorzuführen in aller Eitelkeit meiner Unsicherheit welche allumfassend jede Faser meines Denkens schürt, mich berührt, entführt in die Weiten des Nichts, bis sich jene Brücke wie von Wunderhand gelenkt verbindet, der Pranger an dem ich stehe verschwindet, ich gehe Schritte unbewusst, verspüre Lust, verspüre den Reiz der Erfahrung, erfahre mich mit jedem Tritt und denke

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s