silbengeburt – gedankenauszug 52

ich mag meine gedanken zu papier tragen und nicht dem wortlaut gleich zu grabe denn wenn gedanken zu papier getragen gleicht es einer geburt wenn alles wie es ist wenn alles scheinbar nicht reelle real wird plötzlich hier wenn der stift das papier das erste mal fühlt und darauf gedankenbäume fasern wurzeln wachsen denn ich mag gedanken zu papier tragen und bin gebärend bin erhebend in all dem was ich tue im schreiben von stift zu papier

Advertisements

6 Kommentare

  1. stift auf papier meiner muß immer schwarz sein mit blau schreibe ich nur schnödbuchstaben rechnungen mahnungen behördenkrakeley schwarz fließen die feinbuchstaben die echten reinen die schönheit besingen und liebe wären die buchstaben meiner tastatur nicht schwarz ich müßte sie anmalen meine fingerkuppen können nicht aus anderen farben silbenperlen formen wenn sich nicht schwarz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s