fastenauszug 5 – lautdenker 18

antipunktiert und entkommatisiert mit der nachhaltigkeit eines versuches der selbst über einen religiösen zeitraum hinaus erweitert und vertieft und weit bin ich noch vom mariannengraben entfernt aber doch unter der scheinheiligen oberfläche von konsum und kommerz die ich immer weiter anzweifle und mehr denn je hinterfrage und alles nur weil ich mit einem kleinen vorsatz des zuckerverzichtes irgendwie weit über meine grenzen des denkes hinaus gehe und verteilend in meinem schreiben mag ich ansporn geben das tägliche tun zu beobachten und auf dinge zu sehen die nicht überlebensnotwenig wären wenn wohl unser leben schon so viel mehr braucht als noch vor jahrzehnten der menschheit doch ich bin drauf und dran und mein körper verändert sich und meine gewohnheiten bringen mich auf den boden der tatsachen dass ich mich nach wie vor fitter fühle als jemals zuvor und mein körper endlich wieder weiß was es heißt unversüßt zu genießen

Advertisements

6 Kommentare

  1. Die wahren Dinge im Leben erkennen und danach leben, ist für mich irgendwie der Sinn des Lebens geworden. Wenn ich auch immer mal rückfällig werde. Aber gerade der Suizidversuch meiner Partnerin hat mir vieles klarer als je zuvor werden lassen

      1. Zeit mit mir, meiner Partnerin, ein Fahrrad, übers Land radeln oder an den Deich setzen, oder nachts die Sterne anschauen…. Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s