gedankenstrangulation – gedankenauszug 25

woher kommen diese gedanken die sich umrundend ihrer selbst im kreise drehen

und mich als ihr eigen belagern wie strangulierend auffordern taten zu setzen

da sonst die luft knapp erscheinend zu ende gehend nichts weiter verlangen würde

als stillschweigend und nach luft ringend auf der stelle zu treten

was weder gedanken noch mensch hinter den gedanken ein bedürfnis

Advertisements

3 Kommentare

  1. auf der stelle treten ist nur barfuss am strand sinnig sinnlich gar sich von gedanken einkreisen zu lassen geht da gar nicht das meer ablandet da die kreischkreisenden horden sind sie nicht am strand dann lassen sie sich nicht so einverleiben als erstes heftiges kopfschütteln bitte jetzt

      1. aber auch melancholische poeten die innewohnenden ganz besonders müssen mal an den sandfeinen strand oder eben kopfschütteln realität hin oder her ich reiche ihnen eine weitere perle zum auffädeln bittefeinst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s