weltfrauentag – lautdenker 5

mal wieder ohne punkt und komma mag ich festhalten dass der
weltfrauentag doch irgendwie antisüßlich beigeschmeckt in meinem hals hängt und
in weiterer folge meiner meinung nach kontraproduktiv zum ausdruck gebracht
wird und das soll auch klar gesagt werden als aussprache eines mannes der das
wesen frau wertschätzend und respektierend sogar als partner mann und vater als
reklamme in sich trägt wenn doch JA ich bin für gleichberechtigung für gleiche
bezahlung für gleiche leistung für wertschätzung für respekt und allem was
dieses thema noch weiter zum ausdruck bringt doch dieses antisüßliche bunt in
rosa kaschiert hängt in meinem hals und ich mag es loswerden und dazu noch
einen weiteren gedanken loswerden denn wenn wir von gleichberechtigung sprechen
warum gibt es dann in allen einzelsportarten frauen und männer getrennt und ich
hab noch keine spitzensportlerin schreien gehört dass sie bei den männern
fahren will doch auch wenn nicht fertig gedacht lass ich es mal so stehen …

Advertisements

5 Kommentare

  1. Was den Sport betrifft, so fragte ich mich mal vor einiger Zeit, warum es nur beim Boxen Gewichtsklassen gibt, denn wenn man wirklich fair sein wollte, dann dürfte nur ungefähr gleich gebaute Athleten gegeneinander antreten. In die andere Richtung gedacht bleibt die Frage, warum man Menschen mit einer Behinderung oder einem untypischen Gen aussondert und sie zu den Paralympics u ä. Veranstaltungen schickt.
    Ich habe kein Problem mit dem Frauentag, aber ich werde heute nicht mehr oder weniger Frauen anlächeln oder freundlich behandeln, als an jedem anderen Tag auch. Respekt hat nach meiner Ansicht jeder Mensch verdient, vollkommen unabhängig von irgendwelchen Merkmalen (okay, ein Hitlerbart wäre durchaus ein Merkmal, bei dem ich doch stark schwanken würde). Gleicher Lohn sollte auch selbstverständlich sein und ansonsten schaue ich auf mein eigenes Umfeld. Behandle ich eine Gruppe von Menschen schlechter? Merke ich solches Verhalten bei Freunden? Beides kann ich mit gutem Gewissen verneinen, halte mich aber nicht für unfehlbar. Heute ist Frauentag…heute ist Montag…heute ist…mein Tag 😀

  2. Aha.
    Komisch.
    Ist der Weltfrauentag bei jedem unterschiedlich wahrgenommen.
    Meiner klingt nach dem Song Ballerina von Them, in der Version von Van Morrison auf der genialen Astral Weeks….
    Ein leicht scheinender Spitzentanz, bei vollem Schub Muskelkraft im freien Fall in die unbeschwert wirkende Pirouhette.

    Der Weltmännertag kommt kritischer daher, das liegt an den wesentlichen Unterschieden, er, nördlichsachlich, träumt ständig vom warmen Süden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s